Fussball

Logo TSV PallingDie ersten Anzeichen sportlicher Betätigung finden sich nach dem 1. Weltkrieg 1918 in einem Fußballspiel auf der Gemeindewiese. Die erste Gründung des Turnverein Palling erfolgte am 11. August 1921 unter Vorsitz von Dr. Fischer mit etwa 20 Aktiven. Es gab die Abteilungen Faustball, Fußball, Turnen, Leichtathletik, Stein- und Kugelstoßen. Besonders die Leichtathletik hatte mit Willi Gradl ihr Aushängeschild. 1922 gewann er in einer Zeit von 11 Sekunden über 100 Meter die Bayerische Meisterschaft und wurde mit 7 Metern im Weitsprung ebenfalls Bayerischer Meister. Der Turnverein Palling entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem angesehenen Verein im Ort und in der Umgebung. Ein jähes Ende setzte dem der Ausbruch des Krieges.

Bald nach Kriegsende ging es jedoch mit frischem Mut wieder ans Werk. Auch diesmal waren die Fußballer die Ersten. 1947 ging es mit dem Ringen los. Auf Veranlassung einiger Sportinteressierter fand am 12. Juni. 1964 eine Zusammenkunft statt, in der die Wiedergründung des Turn- und Sportvereins Palling beschlossen wurde. Zum 1. Vorstand wurde Anton Uhl, zum 2. Andreas Zipfer gewählt, als Schriftführer Max Dietz und zum Sportwart Willy Garschhammer. Die Finanzen des Vereins waren sehr beschränkt. Bei der Wiedergründung des Vereins hatte man einen Kassenstand von 4,60 DM. Doch bald ging es nicht nur finanziell bergauf. Waren es bei der Gründung 84 Mitglieder, so steigerte sich deren Zahl so sehr, das es 1970 unumgänglich war, eine Turnhalle zu errichten. Im Jahre 1975 konnten zwei neue Fußballplätze ihrer Bestimmung übergeben werden.

Heute hat der TSV Palling gut 1100 Mitglieder in den Abteilungen Fußball, Judo, Stockschießen, Leichtathletik, Volleyball, Ski, Tennis, Männerchor, Tischtennis und Turnen. Zum Teil hervorragende Leistungen werden von den Aktiven erbracht. So können zum Beispiel Pallings Judokas oberbayerische, südbayerische einen bayerische und süddeutschen Meister vorweisen.

Aus den Abteilungen Ski, Leichtathletik und Tischtennis kommen Kreis- und Chiemgaumeister.

Da sich der Kassenstand seit der Gründung gewaltig verbessert hat, konnten viele Anschaffungen vorgenommen werden, darunter auch ein Kleinbus zum Transport der Jugend und Kinder zu Wettkämpfen und Trainingseinheiten.

Viele uneigennützige Helfer sind notwendig, um einen solch großen Verein am Leben zu erhalten und auszubauen.

Diesen über all die Jahre treuen Sportler und Helfer gilt der Dank der Vorstandschaft.

S5 Box

Login