Leichtathletik

am Samstag, 06. Februar 2016 in Palling

Obb. Crosslauf

Rahmenwettbewerb U10 -  U14

CrosslaufObbPallFebr16 89

Eine rundum sehr gelungene Sache war die Oberbayerische Crosslauf-Meisterschaft, die die Leichtathletik-Abteilung des TSV Palling unter Abteilungsleiter Andi Lebacher mit seinem Team und vielen freiwilligen Helfern vorbildlich auf dem Pallinger Sportgelände ausgerichtet hat. Die gute Organisation war verbunden mit herrlichstem Frühlingswetter, strahlend blauer Himmel beflügelte die Sportler und Verantwortlichen. Als Stadionsprecher und Moderator spielte Rainer Lebacher seine Rolle hervorragend. Dabei machte er auch gute sportliche Stimmung an diesem Faschingssamstag in Palling.

Die 950 Meter lange Strecke, die geländetechnisch vorwiegend eben war und nur einen kleinen Anstieg aufwies, startete auf der Laufbahn und führte um das Pallinger Sportgelände herum. Sie war sehr gut zu laufen, wobei man sich bewusst war, dass es sich um einen Crosslauf und nicht um einen Straßenlauf handelte. Je nach Altersklasse war die Strecke dreimal (2850 Meter) bis achtmal (7600 Meter) zu laufen. Die Klassen U10, U12, U14 (ein bis zwei Runden) zählten nicht zur Oberbayerischen und wurden daher als Ortswertung dokumentiert. Der Oberbayerische Laufwart Michael Rausch lobte die gesamte Veranstaltung als sehr gut organisiert, ebenso beispielhaft waren die allgemeine Stimmung und die Begeisterung der Teilnehmer, Helfer und Zuschauer. Das Pallinger Läufertalent Benedikt Huber konnte aus organisatorischen Gründen bei dieser Oberbayerischen nur außerhalb der Oberbayern-Wertung als Läufer mitmachen. Er lobte ebenfalls die gesamte Atmosphäre, die diesen Wettkampf zu einem tollen Ereignis für Palling machte. Ähnlich wie seine Vorredner hob auch Chiemgau-Schülerwart Ralf Gstatter die ganze Veranstaltung als sehr lobenswert hervor.

Sigi Reuner nahm mit verschiedenen Helfern zügig nach den jeweiligen Rennen nach und nach die Siegerehrung vor. Die Teilnehmer und Sieger erhielten Urkunden und einen Preis mit der Figur eines Läufers.

Es ist alles sehr gut und unfallfrei abgelaufen, wie Andi Lebacher in seinem Schlußwort anmerkte. Er dankte allen Helfern und Streckenposten, für die Verpflegung am Zieleinlauf und am Kiosk, dem Bayerischen Roten Kreuz für seine Bereitschaft, Günther Strohhammer sen. für die Zeitnehmung und Auswertung, dem Stadionsprecher, Sigi Reuner für die Siegerehrung, dem 1. Vorstand des TSV Palling, Hermann Langwieder und dessen Stellvertreter Ludger Kotte für ihre Unterstützung, allen Helfern bei der Transponder-Ausgabe am Start und auf der Strecke, für das Drucken der Urkunden, dem DJ für die flotte Musik und allen, die in welcher Form auch immer, mit zum guten Gelingen und zur allgemeinen Sicherheit beigetragen haben.

Gewinner der Oberbayerischen Crosslauf-Meisterschaft ist Florian Pasztor von der LG Stadtwerke München. Er hob die hervorragenden Bedingungen und die beispielhafte Organisation hervor. Für ihn war es der erste Sieg bei einer Oberbayerischen Meisterschaft auf der Langstrecke. Er bewegte sich während des ganzen Laufes über acht Runden stets im Spitzenfeld von drei oder vier Läufern und nahm seine gute Zeit von 25 Minuten und 43.99 Sekunden unangefochten mit ins Ziel. Bei den Frauen holte dessen Teamkameradin Isabel Appelt den Titel, sie brachte die Strecke in sechs Runden in 22:35.90 Minuten hinter sich. (cw)

Corona

Die Sportstätte des TSV Palling

wurde aufgrund eines Gemeindebeschlusses 

für den Monat November geschlossen!

 

S5 Box

Login